So, genug . Jetzt können gern die für die Entscheidung zum Bundestags verschickt werden.

Klingt cleverer, als es ist:

»Git plan allows you to write your commit messages in-advance, before you start coding.«

github.com/synek/git-plan

„Software wird die Welt verändern“, haben sie gesagt.

„Wegen ihr bleibst du länger im Knast“, haben sie nicht gesagt. Wäre aber ehrlich gewesen.

kjzz.org/content/1660988/whist

Gerade bei einem nur zwei Monate alten Beitrag im hängen geblieben. Darin ist echt noch ein Ding.

Tja, so schnell kann’s gehen, was?

Die drei Themen in der der @Krautreporter:

Irgendwas mit Corona.
Irgendwas mit Trump.
Irgendwas mit einem Fußballer.

Es passiert gerade wenig mit Nachrichtenwert, scheint mir.

Was man so sieht: Die Kollegen sind nicht nur „online“, sondern auch „am Telefon“ etc.

Was „die Medien“ so sagen: Wir haben doch so irre viel Langeweile, alle nichts mehr zu tun, Menschen nur noch voller Freizeitfrust.

Was man so denkt: Wir sind nur anekdotische Einzelfälle. Ganz bestimmt.

Da löscht man so in Ruhe die tagsüber eingetroffenen Mails weg und bleibt zwischendurch kurz beim schönen Newsletter von hängen.

Golden Beryl ist also die Tinte des Jahres. Wie schön.

Dass ich den Dark-Mode bei Big Sur quasi täglich neu aktivieren darf, das ist bestimmt als Feature gedacht und nicht als der nervige Fehler, als den ich das hier wahrnehme, oder?

So ganz sicher sagen lässt es sich nicht, aber Dirk Knipphals verreißt in der das neue Buch von Juli Zeh recht elegant. Immer nur toll geht halt auch nicht. 🤷

»War Papa schon beim Bäcker?«
»Wird Zeit, dass dieser Brauch an den Erben übergeht, den großen Erstgeborenen. 👆«
»Ich habe hier so ein Brummen im Ohr. Hört Ihr das auch?«

Sie lernen so schnell. 🤷

Die Tochter hat beschlossen, dass mir etwas Ballett gut stünde. Immer nur am Schreibtisch zu sitzen, sei schließlich auch keine Lösung.

Das Ergebnis hat sie diplomatisch geschickt bewertet. Was für ein wohlerzogenes Kind. ❤️

Dass die online und new und shiny ablief – geschenkt.

Die wahren Dramen kommen durch die Hintertür:

»So unfortunately, for the first time in 16 years, we have no torrent to offer.«

sites.google.com/site/sxswtorr

Die klärt auf:

»Laut des Deutschen Kaffeeverbands stieg der Kaffeekonsum der Deutschen im Jahr 2020 um ganze 11 % weiter an.«

Und so ordnet sogar ein:

»Der Grund: Der Arbeitsalltag im Homeoffice lässt sich mit einer leckeren Tasse Kaffee einfach viel besser bewältigen. Oder aushalten?«

🤷‍♂️

Kennt hier jemand diesen »Bürgerrat Bildung und Lernen«, der Adressen vom Melderegister kauft, um »gemeinsam konkrete Empfehlungen an die Bildungspolitik« zu erarbeiten?

Ich schwanke zwischen »Jo« und »AfD-Scherz«.

buergerrat-bildung-lernen.de/

Wenn man für ein Stück von Nike 105 Euro ausgibt, dann muss es sich gar nicht um einen Sportfummel handeln.

Ein Tipp kam ren zu :

»To reduce the storage footprint of your database make sure that you order columns wisely. It's generally a good idea to put fixed size columns first and add variable length columns later.«

Also ich weiß ja nicht.

Eine Bank bittet: »Tun Sie es – verlieben Sie sich neu!« und meint ihr Girokonto als potentielles Objekt der Begierde.

Da sage doch noch mal jemand, wir würden in kapitalistisch herzlosen Zeiten leben.

Show older
Octodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!