Der kirchliche Datenschutz gilt als streng. Aber sind die kirchlichen Gesetze wirklich strenger als die DSGVO? Ein Blick in KDG und DSG-EKD fördert Überraschendes zutage. artikel91.eu/2020/11/30/hart-h

Die Publizistische Kommission der DBK hat Thesen zu KI und DigitalitĂ€t veröffentlicht – ich durfte mitschreiben und habe mich fĂŒr ein DatenschutzverstĂ€ndnis eingesetzt, das PersonalitĂ€ts- und SolidaritĂ€tsprinzip in Einklang bringt.

In den Links der Woche: Analoge SchlĂŒsselverwaltung, niedersĂ€chsische Cookie-Hinweise und der BER der Netzpolitik. artikel91.eu/2020/11/28/person

In der aktuellen DÖV beschĂ€ftigen sich Mario Martini und Jonas Botta mit kirchlicher Datenschutzgerichtsbarkeit zwischen Selbstbestimmungsrecht und Rechtsschutzgarantie – ein lesenswerter Beitrag mit religionsfreiheitssensiblem Blickwinkel.

artikel91.eu/2020/11/26/kirchl

Ich habe mir die Stellungnahmen zur Bundestags-Anhörung zu DSGVO und BĂŒrokratie in Vereinen angeschaut. Dabei zeigt sich einiges, was im Datenschutz und seiner Kommunikation schieflĂ€uft. Gute Ideen und Hinweise kommen unter anderem vom DBJR. artikel91.eu/2020/11/24/verein

Religionsgemeinschaften dĂŒrfen eigenes Datenschutzrecht anwenden. Ob sie das tun, weiß oft kaum jemand – inklusive der staatlichen Datenschutzaufsichten.

In den Links: Der Grundsatz »Treu und Glauben« (den Katholik*innen nicht kennen), die Corona-Warn-App, ein tiefer Blick ins neue Schweizer Datenschutzrecht und eine praktische Handreichung zum Homeoffice.

artikel91.eu/2020/11/20/auf-de

Selbstbestimmung auf dem PrĂŒfstand: Verschiedene Datenschutzaufsichten nehmen kleine Religionsgemeinschaften ins Visier – Zweifel am Datenschutzrecht von Alt-Katholiken, Neuapostolikern und SELK.

Mindestens bei der SELK wird es wohl zu Gerichtsverfahren kommen – Urteile hĂ€tten auch Einfluss darauf, wie die großen Kirchen ihr Selbstbestimmungsrecht im Datenschutz ausgestalten.

artikel91.eu/2020/11/18/kleine

FĂŒnf gute GrĂŒnde gegen Einwilligungen im Datenschutz:
1. Sie sind kompliziert
2. Sie mĂŒssen dokumentiert werden
3. Sie können jederzeit widerrufen werden
4. Sie schaffen rechtliche Risiken
5. Sie verlagern die Denkarbeit auf andere und machen mĂŒde

Außerdem im Artikel: Beliebte unnötige Einwilligungen und wie es besser geht – und einige Links mit HintergrĂŒnden und Mustern.

artikel91.eu/2020/11/16/fuenf-

Findet der ÖKT jetzt statt? Wenn nicht, brauchen die kirchlichen DatenschĂŒtzer einen neuen Anlass zur Veröffentlichung des Kirchlichen Datenschutzmodells.

In den Links: Neue Standardvertragsklauseln, US-Datenschutz unter Biden, Schrems II und kein Ende und das neue Urteil des EuGH zur GĂŒltigkeit von Einwilligungen.

artikel91.eu/2020/11/13/oekt-k

Nicht nur die beiden großen Kirchen haben eigenes Datenschutzrecht – ich habe mir den TĂ€tigkeitsbericht und die Datenschutzordnung des Bundes Freier Pfingstgemeinden angeschaut.
Besonders spannende Ausnahmeregelung: Ein Opt-out fĂŒr Gemeinden aus der freikirchlichen Datenschutzordnung. Ob das wohl europarechtskonform ist?

artikel91.eu/2020/11/11/ausnah

Videokonferenzen und kirchlicher Datenschutz – praktische Tipps, EinschĂ€tzungen und was die kirchlichen Aufsichten sagen.

(Besonders nĂŒtzlich ĂŒbrigens die Links in die Erzdiözese Freiburg: Von deren Referat Datenschutz gibt's sogar Muster-Datenschutzinformationen zu GoToMeeting, Jitsi, Webex und Zoom.)

artikel91.eu/2020/11/09/videok

Der bayerische Diözesandatenschutzbeauftragte hat ein Papier zum Umgang der Aufsicht mit Schrems II veröffentlicht. Hilfreich: Eine Differenzierung nach verschiedenen Arten von Daten.

Gut: Pragmatisch, mit Übergangsfristen (»Ein fahrender Zug hat auch einen gehörigen Bremsweg.«)
Deutlich: »Soziale Netzwerke: UnzulÀssig wegen Weitergabe der Kontaktdaten jedenfalls bei Facebook, Whats App und Instagram.«

artikel91.eu/2020/11/03/facebo

Das ist deshalb besonders Ă€rgerlich, weil die sensibelsten personenbezogenen Daten in der Kirche wohl nicht im Bereich ihrer Wettbewerbsteilnahme, sondern in Seelsorge- und Personalangelegenheiten verarbeitet werden dĂŒrften.

Show thread

Auch ein sehr praktischer Aspekt des kirchlichen Datenschutzrechts: Die Kirchen nehmen einen Großteil ihrer Institutionen von der Drohung mit Bußgeldern aus. Mein Kommentar aus der Kölner Kirchenzeitung.

Ökumenische Eintracht: Im KDG werden nur öffentlich-rechtlich verfasste RechtstrĂ€ger vom Bußgeld ausgenommen, im DSG-EKD alle Stellen. Ausnahme nur, wenn diese Stellen "als Unternehmen am Wettbewerb teilnehmen". (§ 51 Abs. 6 KDG/§ 45 Abs. 1 S. 2 DSG-EKD)

artikel91.eu/2020/11/02/im-dat

Lesenswert: Die Auswirkungen der US-PrĂ€sidentschaftswahl auf die PlĂ€ne eines Datenschutzgesetzes. Biden ist dafĂŒr, keine PrioritĂ€t fĂŒr Trump, und es liegen EntwĂŒrfe von Demokraten und Republikanern vor. brookings.edu/blog/techtank/20

Die Woche stand ganz im Zeichen von Corona: Fiebermessen nach evangelischem Datenschutzrecht, RĂŒckverfolgbarkeit von Gottesdiensten im Erzbistum Freiburg und Besuchsregeln fĂŒr die Landeskirchen Sachsens und Anhalts. artikel91.eu/2020/10/30/wenn-d

Empirische Alltagstechniksoziologie am Beispiel von EinbrĂŒchen in KindergĂ€rten: »USB-Sticks werden [
] mittlerweile oft am Tatort zurĂŒckgelassen. Hieraus lĂ€sst sich womöglich ein allgemeiner Trend im Nutzerverhalten weg von betagteren Speichermedien feststellen.«

Show thread

Fokus der PrĂŒfungen liegt auf Webseiten. Keine der Bistumswebseiten blieb ohne Beanstandung. Drei drastische Datenpannen werden benannt. GrĂ¶ĂŸter WTF-Moment: Speicherkarte mit Bildern nackter Kinder aus einer Kita gestohlen.

Show thread

Jetzt sind sie komplett: Mit der Diözesandatenschutzbeauftragten SĂŒdwest haben jetzt alle katholischen Datenschutzaufsichten ihre TĂ€tigkeitsberichte fĂŒr 2019 vorgelegt. Das Bistum Trier bekommt ein Fleißsternchen.

Darin: Die ĂŒblichen Pannen, allgemeines Lob fĂŒr gestiegenes Datenschutzbewusstsein, kein Bußgeld, aber auch: Außer Trier sind die BistĂŒmer sehr meldemĂŒde.

artikel91.eu/2020/10/27/wo-sin

Die Archivdokumentation zu Josef Kentenich liegt nun vor – mit einer Überraschung: Fast alles kommt aus dem Limburger Pallottiner-Archiv, viele Schilderungen von Machtmissbrauch, sexualisierter und geistlicher Gewalt lagen im Seligsprechungsverfahren vor. katholisch.de/artikel/27353-ke

Show more
Octodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!