Follow

Interessantes Forschunsgpapier zum Thema Holz als primäres Baumaterial, um den CO2-Gehalt der Atmosphäre zu senken.

Durch den Wechsel zu Holz würden nicht nur die Emissionen vermieden, die mit der Produktion und Verwendung der üblichen nicht nachhaltigen Baumaterialien verbunden sind. Holz, das langfristig verbaut wird, ist eine CO2-Senke und Holzbau damit eine Technologie zur CO2-Reduzierung (bei stetiger Wiederaufforstung).

proholz-ooe.at/fileadmin/proho

· · Web · 1 · 0 · 1
@Hamiller Mit Holz bauen ist bestimmt nachhaltiger, als das Holz zu verbrennen.

@Hiker Könnte auf jeden Fall interessant werden, besonders wenn die ganzen Betonwerke abgebaut werden und die Stahlindustrie auch abgewickelt werden kann.

@Hamiller USA und Kanada baut ja schon ewig Häuser aus Holz. Aber Holz hält halt auch nicht ewig und bei uns baut man mit Backstein und Beton darauf. Ich halte - wie immer - nicht viel von Dualismus.

@Hiker Klar, "entweder oder" ist praktisch nie eine gute Strategie.

Was Holz als Baustoff angeht kommt das bei uns auch langsam in Fahrt:

rbb24.de/panorama/beitrag/2021

Bin gespannt, ob die eine Baugenehmigung bekommen und das Teil tatsächlich auch gebaut wird.

@Hamiller So viel ich weiss, wird aber Holz immer öfters eingesetzt. Du Gesetzgebung wurde (in CH) auch geändert, damit auch mehrstöckige Holzhäuser möglich werden. Das war früher aus Sicht Brandschutz kaum möglich.
Sign in to participate in the conversation
Octodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!