Städte sind von der Klimaerhitzung besonders betroffen

Die Stadtbevölkerung wird sich bis zum Jahr 2050 weltweit verdoppeln. Dadurch wird sich auch die Anzahl der Menschen und die Vermögenswerte erhöhen, die Klimarisiken ausgesetzt sind.

Auf der Nordhalbkugel müssen sich die Großstädte auf Klimabedingungen einstellen, wie sie heute mehr als 1.000 Kilometer weiter südlich vorherrschen.London wird demnach Verhältnisse bekommen wie heute Madrid,

tagesanzeiger.ch/panorama/verm

Führt mehr Sicherheit zu totaler Überwachung?

Je nach Optimismuseinfärbung der eigenen Zukunftssicht gilt China als das Muster- oder das Horrorland einer digitalen Gesellschaft: Künstliche Intelligenz, mobile Dienstleistungen, vernetzte Mobilität.

Die Reportage beginnt in einer Berliner Polizeidienststelle, Die Prognose-Software berechnet früh morgens bereits das Einbruchsrisiko in den verschiedenen Bezirken für die nächsten drei Tage,

ardmediathek.de/ard/player/Y3J

Hamiller boosted
Ein englisches Erklärvideo über das #Fediverse mit #Mastodon #Friendica #Peertube #Pixelfed #Funkwhale #Plume #WriteAs

Glücklicherweise wird anders, als es noch bei der Erstellung des Videos war an der #ActivityPub Integration bei #GnuSocial gearbeitet (notabug.org/diogo/gnu-social)

peertube.social/videos/watch/d… peertube.social/videos/watch/d…

Gutes Porträt über Fredrick „Hotwheels“ Brennan, der im Jahr 2014 die Website online stellte. Der Text ist das Porträt eines Mannes, der die Anonymität auf den Chans für Self-Help-Psychoanalyse nutzte, sich dabei extrem radikalisierte und heute bereut, diese Website online gestellt zu haben.

In dieser radikalen Umgebung, geschützt durch kann sich das digitale, kollektive Unterbewusste des Schwarms in seiner extremsten Form entfalten.

members.tortoisemedia.com/2019

Das Märchen, dass mehr Überwachungsdaten im KI-Wettrüsten helfen würden

In den USA ist in der Diskussion um die Weiterentwicklung von zu hören, dass die USA uneinholbar hinter China zurückfallen könnten.

Die Erklärung lautet, dass Chinas Überwachungsstaat unablässig und uneingeschränkt massenhaft Daten sammeln könne und mit diesen Daten besser KI-Systeme trainieren und bauen könne.

schneier.com/blog/archives/201

Hamiller boosted

Funkwhale creator unveils Retribute, a donation system for fediverse creators

Eliot Berriot, creator of Funkwhale, has unveiled a new concept for handling donations to artists from their patrons on the fediverse. wedistribute.org/2019/06/funkw

UN-Sonderberichterstatter: Klimakrise bedroht Demokratie und Rechtsstaatlichkeit

Die Erwärmung wird alle bereits bestehenden Probleme massiv verstärken: Hungersnöte, verursacht durch Dürren und Extremregen oder Hagel. Den Krieg um Wasservorräte ... Energieknappheit, durch den erhöhten Kühlungsbedarf.

Alston kritisiert die "offensichtlich unzureichenden" Maßnahmen der UNO selbst, der Länder, der NGOs und der Unternehmen

theguardian.com/environment/20

Arbeitnehmer optimieren ihre Arbeit selbsttätig mit Technik: Wem gehören die Produktivitätsgewinne?

Jeanne Meister fragt daher, wie wir mit Optimierungen des Arbeitsprozesses umgehen sollten, die von den Beschäftigten selbst umgesetzt worden sind. Wer profitiert finanziell von diesen Optimierungen

Wie kann das Unternehmen und die Beschäftigten profitieren, wenn Arbeitnehmer mit Hilfe externer KI Prozesse optimieren? Wie teilen wir die Produktivitätsgewinne auf?

forbes.com/sites/jeannemeister

Die Debatte um nötige Maßnahmen hat einen blinden Fleck: die so genannten negativen Emissionen, also die Entnahme von aus der Atmosphäre. Breite Diskussionen über mögliche Instrumente, über ihre Vor- und Nachteile? Umfassende Forschungsprojekte? Weitgehend Fehlanzeige. Diese Ignoranz ist gefährlich angesichts der gewaltigen Herausforderung, die Emissionen bis Mitte des Jahrhunderts praktisch auf Null bringen zu müssen.

sueddeutsche.de/wirtschaft/for

Wetter-Wahnsinn: Hitzewarnung erreicht bald den Höhepunkt

Die Hitzetage, die auf uns zukommen, haben einen ungewöhnlichen Grund: Die extremen Temperaturen, die der Deutsche Wetterdienst vorhersagt, kommen aus Nordafrika nach Zentraleuropa. Verantwortlich für die hohen Temperaturen ist ein ausgeprägtes Tiefdruckgebiet mit einer ungewöhnlichen Zugbahn

Auch im hohen kanadischen Norden herrscht Extremwetter. Dort taut der Permafrost auf.

merkur.de/welt/wetter-in-deuts

Die groteske Bevorzugung von Autos und Autobesitzern

Alex Rühle wird in diesem Text ein wenig sarkastisch, denn anders lässt sich kaum darüber schreiben, wie das Auto und seine Besitzer in Deutschland auf groteske Weise bevorzugt werden.

47 Millionen Autos sind auf deutschen Straßen unterwegs – und damit 13,8 Prozent mehr als 2008.

"... Zwei Tonnen Stahl, um 70 Kilo Fleisch durch die Gegend zu kutschieren. ..."

sueddeutsche.de/leben/autos-ve

Hamiller boosted

Eine Karte mit allen kostenlosen Trinkwasserstellen in Deutschland:
refill-deutschland.de/

Schicke Sache.
(Bis auf den Popup, dass man ihm die Geolocation verweigert.)

Hamiller boosted

Hat oder kennt jemand Skripte, zur Aufbereitung von Web of Science (o.Ä) Exporten (Excel-Datei): Spalten umbenennen nach #DublinCore, Autorennamen normalisieren, etc.?

Ziel sind #DSpace-importierbare CSVs.

#Bash, #Python, #OpenRefine egal. Bitte boosten! Danke für Hinweise 🙂 #Code4Lib

Eigentlich wissen wir schon ziemlich viel über den Es fehlt uns also nicht an Wissen und doch bleibt uns nichts anderes übrig, als sich immer wieder mit der Thematik auseinanderzusetzen.

Verteilungskämpfe werden in Zukunft zunehmen. Frankfurt bezieht 80 Prozent des Trinkwassers aus dem Umland, Im Sommer 2018 mussten aber die Kommunen dort selbst Wasser sparen, worüber sich ein Bürgermeister des Vogelbergkreises mächtig ärgert

hr2.de/literatur/hoerspiel-fea

San Francisco will Gesichtserkennungssoftware verbieten

Auf Spiegel-Online berichtet Sonja Peteranderl, dass der Rat der Stadt einer entsprechenden Gesetzesvorlage bereits zugestimmt hat, und der Rest als Formalie gilt.

Interessant ist, dass ausgerechnet die Stadt San Francisco, die in technologischen Fragen als Vorreiter gilt, auch bei der Regulierung bzw. dem Bann der Überwachungstechnologie voran geht.

spiegel.de/netzwelt/netzpoliti

Kann das Elektroauto die Umwelt retten?

Das E-Auto soll die individuelle Mobilität retten, indem es Autofahren sauberer macht.

Aber tut es das wirklich? Für eine Antwort zeichnen die Autoren der die Lieferkette für das Herzstück des Elektrofahrzeugs nach, die Batterie: Man lernt, dass für die Herstellung des Lithiums für eine Batterie 80.000 Liter Wasser in Wüstenregionen benötigt wird

ardmediathek.de/ard/player/Y3J

Christian Stöcker zeichnet in diesem Artikel die Metapher von der als ein Flugzeug, das Treibstoff verliert und das es nicht mehr zu seinem Ziel schaffen kann. Trotzdem diskutieren die Passagiere noch lebhaft, was man nun tun sollte statt zu Notlanden.

Zitat: " ...die Fluchtbewegungen, die diesem Planeten bevorstehen, wenn wir nicht schleunigst beidrehen, war die sogenannte Flüchtlingswelle von 2015 ein Rinnsal."

spiegel.de/wissenschaft/mensch

Hamiller boosted

Ich hisse die Regenbogenflagge nicht, um meine Sexualität kundzutun. Sondern um zu zeigen, dass wir zusammenstehen müssen, egal wie verschieden wir sind. Weil Sichtbarkeit so wichtig ist. Weil Diversität wichtig ist. Weil wir am Anfang und am Ende alle vor allem eines sind: Menschen.
#WirSindViele

Hamiller boosted

Fediverse users who are blind or partially sighted rely on screen readers to read posts aloud.

It's important to add alt texts on images you post, so screen reader users know what is in them.

You can do this on Mastodon by clicking on "Describe for the visually impaired" after attaching an image.

But what if you forget?

Well, there's a useful bot which will send you an instant message if you forget to add alt text:

@alt_text

To use it, just follow it!

#FediTips #MastoTips #Mastodon

Drei Viertel der deutschen Verlage nutzen Facebook-Tracker – und pfeifen auf die

Es ist paradox: Die meisten deutschen Medien schreiben kritisch über Facebook – nicht nur, aber vor allem wegen der ständigen Datenschutz-Skandale. Auf der anderen Seite hindert das die meisten Verlage aber nicht, eine Menge Facebook-Tracker auf ihren Webseiten einzubinden.

Der Autor hat sich bei Verlagen erkundigt, aber nur ausweichende Antworten bekommen.

onlinejournalismus.de/2019/06/

Show more
Octodon

Octodon is a nice general purpose instance. more