""Hoffen Sie auch, noch bis zum Jahr 2040 oder 2050 oder sogar länger zu leben? Dann sollten Sie sich vor der anstehenden Bundestagswahl sehr sorgfältig informieren und überlegen, mit welcher Wahlentscheidung Sie am wahrscheinlichsten dann noch ein sicheres Leben in Frieden genießen können.""

Dieser erste Absatze des neusten Beitrages von Prof. Stefan Rahmstorf auf Spiegel.de klingt schon etwas drastisch.

spiegel.de/wissenschaft/mensch

Hamiller boosted

Smol Pub is a tiny blogging service.

smol.pub/
smol.pub/manual/

- Web interface and CLI to manage your posts.
- Accessible from Web, Gemini and Gopher.
- Storage for your images.
- Write custom CSS for web.
- Attach your custom domain with SSL.
- Export your posts.
- No JavaScript, ads, or tracking technology.

#SmallNet #Blogging #Gemini #Gopher

"The Cleaners" zeigt eine gigantische Schattenindustrie digitaler Zensur in Manila, dem weltweit größten Standort für Content-Moderation. Der Film erzählt vom Platzen des utopischen Traums der sozialen Medien und stellt die drängende Frage nach den Grenzen des Einflusses von Facebook, YouTube, Twitter & Co auf uns und unsere Gesellschaften.

arte.tv/de/videos/069881-000-A

In einer Studie im Fachmagazin "nature" haben Forscher untersucht, wie der Verkehrsraum in verschiedenen Städten weltweit aufgeteilt ist.

Demnach ist öffentlicher Raum in den meisten Städten nur sehr selten Fußgängern zugewiesen und in aller Regel Autos. "Ein Grund liegt in den Anfängen der Verkehrsplanung. Sie ist entstanden, um die Probleme der Verbreitung der ersten Autos zu bewältigen", sagt Mobilitätsforscher Giulio Mattioli im Dlf-Interview.

deutschlandfunk.de/staedte-fus

Deutsche CO2-Emissionen steigen 2021 enorm an

Im ersten Halbjahr haben allein die Braunkohlekraftwerke 38 Prozent mehr Strom erzeugt als im gleichen Zeitraum 2020. Die CO2-Emissionen werden 2021 wohl so stark steigen wie in den vergangenen dreißig Jahren nicht.

Der Ausbau der Wind- und Solarenergie kommt viel zu langsam voran, und auch bei Verkehr, Industrie und Gebäuden geschieht bei weitem zu wenig.

klimareporter.de/deutschland/d

BookWyrm kannte ich bisher noch nicht, scheint aber eine interessante Alternative zu Goodreads zu sein

BookWyrm ist ein soziales Netzwerk, in dem man Lektüre verfolgen, über Bücher sprechen, Rezensionen schreiben und herausfinden kaann, was man als nächstes lesen möchte. Federation ermöglicht es BookWyrm-Nutzern, kleinen Gemeinschaften beizutreten, die sich untereinander und mit anderen ActivityPub-Diensten wie Mastodon und Pleroma verbinden können.

joinbookwyrm.com/

Hamiller boosted

Bitte teilen!
Stellenausschreibung: Evaluator*in aus Programmmitteln für eine Evaluierung zum Thema Anpassung an den Klimawandel
Bewerbungsfrist: 01.08.21.

Das Deutsche #Evaluierungsinstitut der #Entwicklungszusammenarbeit (#DEval) in #Bonn ist auf der Suche nach Verstärkung für das Team der #Evaluierung zum Thema #Anpassung an den #Klimawandel. Die Stellenanzeige mit weiteren Informationen finden Sie auf der Homepage:
deval.org/de/ueber-uns/wer-wir

#ClimateChangeAdaptation #ClimateChange

Hamiller boosted
Dürren, Fluten und Stürme treffen jede Region der Erde - und sie fordern viele Opfer. In den vergangenen rund 50 Jahren starben nach Angaben der Weltwetterorganisation mehr als eine Million Menschen durch Naturkatastrophen.
Bericht zu Naturkatastrophen: Mehr als eine Million Tote in 50 Jahren

In den Katastrophengebieten in der Eiffel, im Bergischen Land, an der Wupper, in Südwestfalen trocknet langsam der Schlamm.

Es muss klar werden, dass derartige Katastrophen das neue "normal" werden: Forscher haben die Zunahme solcher Ereignisse schon vor 30 Jahren als Folge von Erderwärmung prognostiziert.

Der Risikoforscher Ortwin Renn plädiert dafür, als Konsequenz aus den Überschwemmungen über Umsiedlungen einzelner Häuser und Ortsteile nachzudenken.

scinexx.de/news/geowissen/extr

Wachstum und Vielfalt in einer endlichen Welt

Anders Levermann ist Physiker und Klimawissenschaftler am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung.

In diesem Gastbeitrag in der FAZ beschäftigt sich der Professor mit der Frage, ob und wie wir uns als freiheitliche Gesellschaft trotz begrenzter Ressourcen weiterentwickeln können.

faz.net/aktuell/wissen/erde-kl

Ein Handy aus der Ferne komplett zu übernehmen und auszulesen, ist schwierig. NSO aus Israel ist eine der wenigen Firmen, die entsprechende Software bauen. Die Süddeutsche Zeitung hat anhand exklusiver Daten und in Kooperation mit Medien weltweit recherchiert

NSO zieht sich auf die Argumentation zurück, man stelle sicher, dass die eigene Technik nur gegen Terroristen und Schwerkriminelle eingesetzt wird.

projekte.sueddeutsche.de/artik

Diese Kurzzusammenfassung des Buches "Zwei am Puls der Erde" von Theresa Leisgang und Raphel Thelen ist sehr dicht und voller unterschiedlicher Themen.

Sie zeigen, dass die Lösung der Klimakrise sehr viel mehr ist als eine technische Frage. Es ist auch eine emotionale, eine kulturelle und eine persönliche Frage.

Eine Frage, wie wir leben – und wer wir sein wollen, in einer kollabierenden Welt.

spiegel.de/reise/fernweh/buch-

Games werden zunehmend in der militärischen Ausbildung eingesetzt: in großen Simulationen genauso wie in kleinen Lerneinheiten, die intuitiv in Virtual Reality ein neues Waffensystem erklären sollen.

Aber wo hört das Spiel auf und wo fängt die Simulation an? Und was heißt das für Bundeswehrausbilder:innern und die Personen, die in erster Linie Spiele entwickeln? Diesen Fragen geht die fast einstündige Podcast-Folge "Das ist kein Spiel" nach.

deutschlandfunkkultur.de/wie-g

Goldrausch befeuert Illegaler Bergbau in Amazonien

Die Corona-Pandemie hat einen neuen Goldrausch ausgelöst: Immer, wenn Krisen die Finanzmärkte bedrohen, wird vermehrt auf Gold gesetzt, weil es als inflationssichere Ersatzwährung gilt.

Den Preis dafür zahlen beispielsweise die Yanomami. Ihr Land erstreckt sich entlang der Grenze zwischen Brasilien und Venezuela. Die Indigene versuchen, sich gegen den Raubbau an ihrer Heimat zu wehren.

riffreporter.de/de/internation

In der Arktis: Der nächste Kipp-Punkt wackelt

"Wir stehen unmittelbar davor, einen der wichtigen Kipp-Punkte im Klimasystem auszulösen: nämlich das Verschwinden des Eises in der Arktis jeweils im Sommer"

Wenn immer weniger Eis auf dem Ozean schwimmt, sinkt der Albedo-Effekt immer weiter, also die Rückstrahlfähigkeit der Oberfläche. Eis ist hell und strahlt wie ein Spiegel viel der eingestrahlten Sonnenenergie zurück ins Weltall

inforadio.de/programm/schema/s

Wer entscheidet, welches Verkehrsmittel wie viel Raum bekommt?

Gerade in den Städten ist Verkehrspolitik vor allem eine Raumfrage. Es geht darum, welches Verkehrsmittel welche Flächen einnehmen darf. Das ist eine Entscheidung der Kommunalpolitik.

Allerdings gibt es da noch einen anderen Akteur: die Forschungsgesellschaft für Straßen und Verkehrswesen e. V.

Das Bundesverkehrsministerium übernimmt deren Empfehlungen häufig unverändert.

zeit.de/politik/2021-06/fgsv-s

Seit den 1990er-Jahren haben Planer des US-Verteidigungsministeriums oder die US-Geheimdienste dutzendfach Reports zu Klimarisiken vorgelegt, unter demokratischen wie republikanischen Präsidenten. Mit dem Resultat, dass die Erderhitzung die nationale Sicherheit bedroht, heißt es darin.

Gleichzeitig nehmen immer mehr Menschen die Klimaerhitzun als Bedrohung war.

sueddeutsche.de/politik/sicher

Hamiller boosted

Wir suchen Mitkämpfer*innen: Die letzten Jahre waren anstrengend, und während wir stolz auf Erfolge blicken, bleibt viel zu tun - und zusammen geht es besser. 👪

Daher suchen wir weiterhin motivierte Leute aus und um #Potsdam, die Lust haben, sich bei uns zu engagieren und in diesem Sommer noch ein paar bunte Aktionen zu planen. 🌈

Ihr seid interessiert, oder kennt wen? Meldet euch - es wird lustig! Und: Auf alle Fälle weitersagen! 🗨️

Afrikanische Aktivist*innen für mehr

Auch auf dem afrikanischen Kontinent gibt es Klima- und Umweltaktivist*innen, die sich extrem engagiert für eine lebenswerte Zukunft einsetzen.

Für die Menschen im globalen Süden sind die Folgen des Klimawandels schon heute ganz konkret – und teils lebensbedrohlich. Gleichzeitig bekommen die Stimmen dieser Betroffenen so gut wie kein Gehör, weder medial noch in den internationalen Verhandlungen.

interaktiv.tagesspiegel.de/lab

Im Jahr 2019 betrug die jährliche Eisschmelze allein auf Grönland rund 600 Kubikkilometer", sagt Boris Koch, Ozeanograf am Alfred-Wegener-Institut.

Das Problem an dieser Schmelze ist: Sie gewinnt immer weiter an Tempo. Das könnte den gesamten Eisschild über hunderte oder tausende von Jahren vollständig abschmelzen, was zu einem globalen Meeresspiegelanstieg von mehr als sieben Metern

scinexx.de/news/geowissen/groe

Show older
Octodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!